Real und Extra-Real im Fotokurs

Ein Kurs, den ich neben­bei Besuche, ist der dig­i­tale Fotografiekurs von Michael Jacobs, dem seit 20 Jahren in Finn­land leben­den Ami Foto-Prof. Obwohl der Kurs schon ziem­lich nett ist, behan­del ich ihn eher als Spasskurs neben allen anderen, denn dort gibts die groen Pro­jek­te.

Trotz­dem, wie gesagt, allein wegen der Per­son Michaels ist es lohnenswert, so oft wie mglich rein zu schauen. Ohne noch mehr rum­schleimen zu wollen, der Kerl hat es mein­er Mei­n­ung nach drauf, zu unter­richt­en. Jede Menge Wis­sen und Lehrfhigkeit in diesem Men­schen vorhan­den.

Die let­zte Auf­gabe im Kurs bestand aus einem kleinen Pho­to­shop Pro­jekt. Wir beka­men von ihm eine kleine Auswahl Bilder ver­schieden­ster Art und Qualitt zur Ver­f­gung gestellt…ich hoffe, dass geht in Ord­nung, dass ich die hier rein­stelle… hm… wenn ich damit irgendwelche Copy­rights ver­let­zen sollte, muss mich wer drauf aufmerk­sam machen, dann nehm ich die wieder raus…dumdidum…(die Bilder seht ihr, wenn ihr den ganzen Artikel anzeigen lasst)

Aus dieser unkon­ven­tionellen Auswahl aus seinen eige­nen Fotos und bekan­nten Archiv­bildern soll­ten wir 2 Bild­mon­ta­gen anfer­ti­gen.

Vor­raus­set­zung: Nur das hier vorhan­dene Bild­ma­te­r­i­al ver­wen­den
Auf­gabe: 1 reales Bild und ein extra reales Bild anfer­ti­gen

Nun ja…eigentlich jew­eils 2 Bilder, doch da das ganze eine Grup­pe­nar­beit war, wars am Ende halt jew­eils 1 Bild pro Grup­pen­mit­glied. Was ist nun mit real und extrareal gemeint? Ganz ein­fach: Real soll heien, dass das manip­ulierte Foto zum Schluss so ausse­hen soll, als wre es in der Tat in der Realitt aufgenom­men wor­den. Extrareal soll heien, die Manip­u­la­tion kann der reinen Phan­tasie entsprin­gen.

Hier meine zwei Ergeb­nisse (links real, rechts extra real):

Bevor ich nun die Bilder­auswahl zeige, schaut euch erst­mal an, ob euch die Bear­beitun­gen auf­fall­en.

Und jet­zt, wie ver­sprochen, die uerst skurile Auswahl an Fotos, die Michael uns gegeben hat. Aus Grn­den, die ich nicht ndern kon­nte sind die let­zten angezeigten Bilder wieder meine 2 bear­beit­en Ver­sio­nen.

Den Rest lasse ich hier ein­fach mal unkom­men­tiert. Hat jeden­falls Spass gemacht an den Bildern rum zu dok­tern. Hat mich mal wieder in diese Art der Foto­bear­beitung reinge­bracht, die ich in let­zter Zeit nicht so oft betrieben habe.